reiny-rizzi.jpg

Exposition Reiny Rizzy & Monique Becker

Espace H2O, du 16 mars au 9 avril du mercredi au dimanche, 15 h-19 h, gratuit 

In der Ausstellung Red meets Black zeigen die beiden Künstlerinnen Monique Becker und Reiny Rizzi-Gruhlke ein perfektes Zusammenspiel ihrer Arbeiten, die eigentlich sehr gegensätzlich sind. Da treffen Monique Beckers großformatige, kraftvolle, abstrakte Leinwände auf Reiny Rizzis figurative Arbeiten, die auf eine irgendwie poetische Art von Ängsten, häuslicher Gewalt und traumatischen Kindheitserinnerungen erzählen.

Monique Becker sieht als wichtigen Bestandteil ihrer Arbeit das Auftragen der Farben auf die Leinwand in mehreren Schichten, wobei die kraftvoll ausgeführten Linien und Strukturen verschiedenste Emotionen beim Betrachter hervorrufen sollen.

Sie experimentiert mit Farbe, Schichten und Strukturen, lässt die unterschiedlichen Schichten ineinanderfließen und so eine sinnliche Intensität in ihren Bildern erkennen.

Die Künstlerin Reiny Rizzi-Gruhlke ist seit frühester Kindheit an kreativen Ausdrucksformen interessiert. Sie hat mit etlichen Materialien und Kunstrichtungen experimentiert, sei es Glas, Textilien, Metallskulpturen oder Collagen und seit mehreren Jahren Malerei. Vor fünf Jahren hat sie die Möglichkeiten der Verwendung von Wachs in der Malerei entdeckt. Seitdem experimentiert sie mit dieser Technik und kombiniert Wachs mit anderen Malmedien wie z. B. Pigmente und Tusche. In ihrer Arbeit versucht die Künstlerin, auf die Situationen und Gefühle von Frauen aufmerksam zu machen, die schwierige und traumatische Erlebnisse bewältigen mussten.